Arbeitskreise

Paten

Deutsch-Nachhilfe


Eine Patenschaft übernehmen bedeutet, andere Menschen an die Hand zu nehmen. Paten sind die ersten Ansprechpartner bei Fragen und Problemen jeglicher Art. Durch gemeinsame Unternehmungen können nicht nur die deutsche Sprache und Kultur intensiver übermittelt werden. Persönliche Beziehungen zu Einheimischen vereinfachen auch die Knüpfung von Kontakten im Ort und das Kennenlernen der Region. Dies trägt nicht nur zu einer besseren direkten Kommunikation zwischen Helfern und Flüchtlingen bei, sondern fördert auch die Integration der Asylbewerber. 

 Im Deutschkurs der VHS, der jeden Tag in der Feuerhake stattfindet, lernen die Asylbewerber Deutsch. Manche haben bereits Vorkenntnisse in Englisch und Deutsch, andere müssen zunächst noch unser Alphabet lernen. 

Für die, denen das Verständnis und der Gebrauch unserer Schrift noch schwer fällt, findet jeden Tag ein von freiwilligen Helfern geführter "Alpha-Kurs" statt, in dem die Teilnehmer mit unserem Alphabet und den einzelnen Buchstaben bekannt gemacht werden. Zusätzlich dazu findet täglich ein einstündiger freiwilliger Nachhilfekurs statt, der denen Unterstützung und Hilfestellung geben soll, die sich schwer mit dem Erlernen unserer Sprache tun und Fragen zu bereits behandelten und neuen Themen des Sprachkurses der VHS haben. 


Kinderbetreuung

Sachspenden


Alle erwachsenen Bewohner der "Feuerhake" nehmen am angebotenen Deutschkurs der VHS teil. Daher müssen die nicht schulpflichtigen Kinder während der Unterrichtszeit betreut werden. Diese Aufgabe übernimmt der Arbeitskreis "Kinderbetreuung". Durch diese Betreuung wird den Eltern nicht nur ungestörtes Lernen garantiert. Die Kinder profitieren ebenfalls, indem sie sich durch die verbrachte Zeit mit Einheimischen spielerisch der deutschen Sprache annähern können. 

Die eingegangenen Sachspenden müssen sortiert, organisiert, gelagert und gezielt verteilt werden. Auch die Information darüber, wo Bedarf in welchem Umfang besteht, ist Aufgabe des Arbeitskreises "Sachspenden"


Sport

 

Jede Woche haben die Bewohner der "Feuerhake" die Möglichkeit, in der Fridinger "Sepp Hipp-Halle" gemeinsam Sport zu treiben. Dieses Angebot erfreut sich bei allen großer Beliebtheit und wurde bisher sehr positiv angenommen. 

Fahrräder

Gespendete Fahrräder werden abgeholt und - 

wenn nötig- repariert, geputzt und auf Vordermann gebracht, um sie dann den Flüchtlingen für einen kleinen symbolischen Betrag zu verkaufen. Durch den Verkauf statt der kostenlose Zurverfügungstellung wird der Wert der Räder stärker wahrgenommen, was zu einem sorgfältigen Umgang mit dem eigenen Rad führt. Die Einnahmen durch den Verkauf gehen auf das Spendenkonto des "Helferkreis Asyl Fridingen" ein. 


Handarbeitskreis

Stricken, Nähen, Häkeln und Basteln in der Gemeinschaft - am Handarbeitskreis dürfen alle teilnehmen, die Interesse haben, egal ob bereits Experte oder Anfänger. Menschen ohne Vorerfahrung soll Hilfestellung gegeben werden, das Arbeiten in der Gruppe soll den Kontakt mit Anderen Interessierten ermöglichen und die Gemeinschaft stärken.